Schiessstand Termine

Aktuelle Corona-Regelungen und jagdliche Belange im Bereich Schiesswesen

In Baden-Württemberg trat am 16.9.2021 eine neue Corona-Verordnung in Kraft.
Die bisher maßgeblichen 7-Tage Inzidenzwerte (Infizierte je 100.000 Einwohner) spielen ab sofort keine Rolle mehr. Die Einschränkungen richten sich nun nach der Intensivbettenbelegung des Landes Baden-Württemberg. Es werden die drei Stufen Basisstufe, Warnstufe und Alarmstufe unterschieden.
1. Die Basisstufe liegt vor, wenn landesweit die Werte nicht erreicht oder überschritten werden,
2. Die Warnstufe liegt vor, wenn landesweit die stationären Neuaufnahmen mit COVID-19-Patientinnen und -Patienten pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz) die Zahl von 8 erreicht oder überschreitet oder wenn landesweit die Auslastung der Intensivbetten (AIB) mit COVID-19-Patientinnen und -Patienten die absolute Zahl von 250 erreicht oder überschreitet;
3. Die Alarmstufe liegt vor, wenn landesweit die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz die Zahl von 12 erreicht oder überschreitet oder wenn landesweit die Auslastung der Intensivbetten (AIB) mit COVID-19-Patientinnen und -Patienten die absolute Zahl von 390 erreicht oder überschreitet.
Je nach Stufe gelten unterschiedliche Regelungen hinsichtlich des Zugangs für Geimpfte, Genesene und Getestete.
Abstandsregelung, Maskenpflicht (FFP2-Masken oder medizinische Masken) sowie Hygienekonzepte sind weiterhin grundsätzlich zu beachten. Sie gelten auch für Genesene und Geimpfte!
Corona-Verordnung Baden-Württemberg vom 16.9.2021

Schießstätten, jagdliches Schießen, Schießausbildung
Der Betrieb von Schießstätten ist für den Publikumsverkehr zulässig. Für nichtimmunisierte Personen ist der Zugang
1.) in der Basisstufe in geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet
2.) in der Warnstufe in geschlossenen Räumen nur nach der Vorlage eines PCR-Testnachweises gestattet. Im Freien nur nach der Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises.
3.) in der Alarmstufe nicht gestattet.


Sehr geehrte Mitglieder/innen und Standaufsichten,

ich habe nun die Schießtermine für das restliche Jahr erstellt. Diese sind bereits auf der Homepage hier weiter unten veröffentlicht.
Ich brauche allerdings für die 6 Termine noch Standaufsichten.
Der erste Termin wäre schon kommenden Mittwoch den 06.10.21, wenn sich hierfür möglichst schnell 2 Aufsichten melden würde wäre das klasse!
Rückmeldung wer einen Dienst übernehmen kann/möchte bitte direkt an mich unter der Tel.Nr. 0152 53 299 307 oder an tobias_guhr(at)gmx.de.
Einen Kurs zur Standaufsicht habe ich dieses Jahr auch noch geplant. Wer hier Interesse hat, sollte sich bei mir melden um einen groben Überblick zu bekommen, bezüglich der Teilnehmeranzahl.

Viele Grüße und Waidmannsheil

Tobias Guhr
Schießobmann KJV Backnang

Stand: 04.10.2021


Öffnungszeiten des Schiessstands: Mittwochs 18:30 – 21:30 Uhr und Samstags 9:00 – 12:00 Uhr an den unten stehenden Tagen. An den jeweiligen Terminen können folgende Disziplinen geschossen werden: Kugel, laufender Keiler, Kipphase, (Tontauben sofern gesondert vermerkt) Standaufsicht hat Mittwochs ein HR nach Liste (2 Personen), Samstags ein HR nach Liste (3 Personen)

Datum/Uhrzeit Disziplinen Aufsicht
Mi. 6. Oktober 2021
19:00 – 22:00 Uhr
Kugel, Keiler, Hase 2 Pers. (Aufsichten bei Schiessobmann T. Guhr melden!)
Mi. 13. Oktober 2021
19:00 – 22:00 Uhr
Schießstand belegt: Keilernadelschiessen HR Sulzbach
Sa. 16. Oktober 2021
13:00 – 16:00 Uhr
Kugel, Keiler, Hase, Tauben 3 Pers. (Aufsichten bei Schiessobmann T. Guhr melden!)
Mi. 27. Oktober 2021
19:00 – 22:00 Uhr
Kugel, Keiler, Hase 2 Pers. (Aufsichten bei Schiessobmann T. Guhr melden!)
Mi. 10. November 2021
19:00 – 22:00 Uhr
Kugel, Keiler, Hase 2 Pers. (Aufsichten bei Schiessobmann T. Guhr melden!)
Mi. 24. November 2021
19:00 – 22:00 Uhr
Kugel, Keiler, Hase 2 Pers. (Aufsichten bei Schiessobmann T. Guhr melden!)
Mi. 8. Dezember 2021
19:00 – 22:00 Uhr
Kugel, Keiler, Hase 2 Pers. (Aufsichten bei Schiessobmann T. Guhr melden!)

Bei dringenden Fällen besteht die Möglichkeit, sich bei den Schlüsselträgern in den Hegeringen zu melden. Es sind pro Hegering 2 Schlüssel vergeben. Schlüssel dürfen nur an Berechtigte Personen ausgegeben werden (Nachweis Schulung Standaufsicht!). Nutzbar ist in diesem Fall nur 100m-Bahnen (Röhre).

Man kann sich auch weiterhin bei der SSG melden, Freitags von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr nur Kontrollschüsse!) . Wichtig: In diesen Fällen ist zwingend notwendig, sich bei der Aufsicht anzumelden!